Projektchor Roma Songs

Projektchor Roma Songs – Konzerte 2023

Weitere Infos und Anmeldungen flyerprojektchorRomalieder

Leitung: Martin Lugenbiehl

Wir suchen MitsängerInnen für den Projektchor. InteressentInnen bitte melden bei info@stimmeundchor.de oder 052 222 72 63

Termine:

Die drei Probewochenenden: Frühjahr 2022: 26.03. – 27.03.22, Herbst 2022: in Planung, Frühjahr 2023: in Planung

Konzerttermine vorraussichtlich: 27.-29.10.23 und 08.-10.12.23

Geplant in Winterthur, Bern, Zürich, St.Gallen

Wie kam es zu dem Projekt «Roma Songs»?

Als Musiker fasziniert mich schon seit meiner Jugend die Musik der Roma und Sinti. Musik, welche die Herzen der Menschen erreicht. Ihre lebendigen Lieder von Leben und Leid und ihre virtuose Instrumentalmusik lassen den Puls den Lebens spüren. Überall in Europa wird diese Musik gespielt bei Festen & Hochzeiten. «Zigeuner-Jazz» mit seinen Protagonisten Stéphane Grappelli und Django Rheinhard mit seiner speziellen Rhythmik begeistert heute noch rund um den Globus.

Die Roma und Sinti und ihre Musik haben auch Komponisten der Kunstmusik inspiriert. (Haydn, Pugni, Bizet, Verdi, Giovanni Battista Viotti, Sarasate, Ravel, Brahms, Rachmaninow, Liszt). In der Romantik diente das «Zigeuner-Sujet» eher verklärend als Projektionsfläche. Heute haben Roma und Sinti MusikerInnen ihren festen Platz im Musikleben in Europa.

Durch meine Recherchen zu meinen Chorheften «Roma-Songs» lernte ich die Familie Aliev (Winterthur) und den Sinti Musiker Roger Moreno Rathgeb (geboren in Zürich) kennen, die mich stark beeindruckten.

Als politisch beobachtender Mensch interessierte mich, warum Menschen andere Menschen und Gruppen diskriminieren und quälen. Und gar vor der systematischen Ermordung nicht Halt machen.

In Deutschland aufgewachsen suche ich noch immer Antworten auf die Frage: Wie konnten die Nazis an die Macht kommen? Wie konnten Vorurteile sich zuspitzen zu einer Ideologie und Praxis der des Rassenwahns und Völkermorden an den Juden, den „Zigeunern“, Schwulen, Behinderten mit Millionen von Toten?

Meine Hoffnung: Mit solchen Projekten einen kleinen Beitrag leisten für eine für Alle lebenswerte Welt. Gerne möchten wir durch gemeinsames Musizieren Vorurteile abbauen, damit sich solches nie mehr wiederholt.

Über weitere Unterstützung, Kontakte und Tipps freut sich das Projekt. Wir suchen Kontakte zu Roma und Sinti, zu Sänger-und Sängerinnen, Probeorte, Pressekontakte, Konzertorte und Sponsoren und Unterstützer für die Finanzierung.

Martin Lugenbiehl

vorläufiges Konzertprogramm:

Gegen Vertreibung, Diskriminierung und Völkermord

Konzert 1. Teil: 

Lieder der europäischen Roma und Sinti

  • • «Ausvicate hi kher baro»
  • • «Dzas Cali Famlija»
  • • «Djelem Djelem» (Hymne der Roma)
  • • «Pasija pre tschjar tumano»

Lieder der  von weiteren Völkermorden Betroffenen

  • • «Zuversicht» Lied aus dem armenischen Oratorium in Gedenken an den Völkermord an den Armeniern in der Türkei Anfangs des 20.Jh.
  • • «Mach zu di ejgelech» in Erinnerung an dem Völkermord an den Juden durch die Nazis bis 1945 in Europa

Das Leben als Fest: Für Toleranz & Lebensfreude

Konzert 2. Teil

Lieder der verklärenden Romantik

  • • «Zigeunerlieder Nr. 1 Hej Zigeuner» von Johannes Brahms
  • • «Zigeunerleben≤» von Robert Schumann

Lieder der europäischen Roma und Sinti

  • • «Nane Cocha»
  • • «Aj Dewlale, Koj Odi»
  • • «Ederlezi»
  • • «Loli phabay / Ando verdan / Hop, hop, hop»
  • • «Loli sas i paraditscha»
  • • «Romano habe»
  • • «Amarizi Amari / Keren Schworale,  Drom»
  • • «Ani Vodka»
  • • «Anta, Romni, Muri Roja»
  • • «Aven, Roma, ke mande»
  • • Joj mamo, joj mamo, bohali’i som